Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Erster Mehrkampf erfolgreich verlaufen

In diesem Jahr finden Ende Juli die deutschen Meisterschaften der U16 in Koblenz statt, zu der mit Franziska Schulz von der DJK Ochtendung auch eine Athletin die benötigte Qualifikationszeit über die 3.000m-Distanz erfolgreich gemeistert hat. Neben der angesetzten Qualifikationszeit in der jeweiligen Disziplin, bedarf es in der Altersklasse U16 noch einer sogenannte Zusatznorm, in der die Athlet*innen ihre Vielseitigkeit in Form eines erfolgreichen Mehrkampfes nachweisen müssen. Um diesen Nachweis zu erbringen, begaben sich drei Athlet*innen der Trainingsgruppe von Nico Nübel aus Ochtendung und Plaidt nach Mannheim zum Mehrkampfsportfest. Dort mussten sich die Athlet*innen in den Disziplinen 100m, Weitsprung, 80m Hürdenlauf, Ballwurf und 2000m (Block Lauf) beweisen.

Maximilian Lang (TV Jahn Plaidt) konnte durchweg alle Disziplinen über den Erwartungen abschließen. Beim abschließenden 2.000m-Lauf konnte er sogar persönliche Bestleistung erreichen. In der Endabrechnung erklomm er mit 2021 Punkten den vierten Platz.

Kim Gerritsen (TV Jahn Plaidt) trumpfte an diesen Tag mit bärenstarken Leistungen auf. Lediglich beim Weitsprung leistete sie sich leider zwei Fehlversuche und musste dadurch einige Punkte liegen lassen. In der Endabrechnung erreichte sie mit 2114 Punkten den zweiten Platz ihrer Altersklasse. Franziska Schulz (DJK Ochtendung) absolvierte ebenfalls einen starken Blockwettkampf und erfüllte die Erwartungen vollends, sodass sie die geforderte Zusatznorm von 1950 Punkten deutlich überstieg und in der Endabrechnung mit 2134 Punkten den ersten Platz ihrer Altersklasse erreichte. 

Trainer Nico Nübel war mit dem ersten Auftritt seiner Schützlinge in der Mehrkampf-Szene vollends zufrieden, vor allem, wenn man bedenkt, dass man hierzu normalerweise wenig Berührungspunkte hat. Es war ein rundum gelungener Tag für alle!

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 30. Juni 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen